Aufgaben- und Pendenzenverwaltung

VE2000 verfügt über eine zentrale Aufgaben- und Pendenzenverwaltung, die den Benutzer im Bereich "Folgeaktivitäten" unterstützt. Die Aufgaben- und Pendenzenverwaltung wird in VE2000:

  1. zur Übermittlung von Verarbeitungsinformationen an Systemadministratoren,
  2. für die Ablage und Zuweisung von zu bearbeitenden Geschäftsvorfällen und
  3. für die Rapportierung von getätigten Verwaltungsleistungen genutzt.

Dabei wird im System eine Aufgabe mit folgenden Informationen angelegt:

  • Geschäftsvorfall, Eingangszeitpunkt, Betreff, Beschreibung,
  • verantwortlicher Kundenbetreuer oder Gruppe,
  • betroffene Informationseinheiten (z.B. Versicherter),
  • Priorität der Aufgabe, Fälligkeit der Erledigung,
  • geschäftsvorfall-spezifische Parameter und
  • fallweise auch ein Dokument

Ist eine Aufgabe mit Informationseinheiten aus dem System verknüpft (z.B. Versicherter), ermöglicht VE2000 den direkten Einstieg in die entsprechenden Bearbeitungsmasken. Bei gewissen Geschäftsvorfällen steht auch ein Assistent zur Verfügung, der alle Tätigkeiten zusammenfasst.

Die rapportierten Verwaltungsleistungen können je nach Definition in VE2000 auch für die Verbuchung und die Verrechnung von aufwandabhängigen Verwaltungskosten verwendet werden. Eine entsprechende Faktura wird durch VE2000 erstellt.

Auch für die Bearbeitung von Mutationen, die über das Internet-Modul VE2000i ins System gelangen, werden Aufgaben genutzt. Solche Mutationsmeldungen werden samt ihren Angaben als Aufgaben gespeichert, von VE2000 den entsprechenden Kundenbetreuern zugewiesen und von diesen in der Regel ohne weitere Tipparbeit freigegeben bzw. erledigt.

LESS Informatik AG, Böhnirainstrasse 14, CH-8800 Thalwil, T +41 44 723 12 22, F +41 44 723 12 23, info@less.ch