Leistungsfallbearbeitung mit Rentnerverwaltung

Die Leistungsfälle können aus verschiedenen Anwendungen, über den Versicherten und via natürliche Person aufgerufen werden.

Da auch der Leistungsfall, analog zum Versicherten, eine Verknüpfung zur natürlichen Person hat, entstehen keine Mehrfacherfassungen. Die erfassten Kinder oder die Adresse hat für alle Beziehungen in VE2000 Gültigkeit.

Die Abwicklung beginnt beim Einrichten eines Leistungsfalls mit Hilfe eines Assistenten und unterstützt die gesamte Erfassung sowie die Einforderung von Dokumenten, bis hin zur Auslösung und Überwachung von Zahlungen mit oder ohne Teuerung. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Leistungsfall neu in das System aufgenommen wird oder als Versicherter (Leistungsübergang) bereits im System ist. Pro Leistungsfall können mehrere Pendenzen geführt werden.

Auf der Ebene der Leistungsfallbearbeitung stehen folgende Inhalte und Funktionen zur Verfügung:

  • Assistent für Leistungsübergang (Alter, Tod, Invalidität)
  • Assistent zum Zurücksetzen von Stiftung, Anschluss, Vertrag, Unternehmen und Personenkreis
  • Simulation Pensionierung
  • Alterfall
    (vorzeitige Pensionierung, Teilpensionierung, Teil- und Kapitaloption, Checkliste, Pendenzenverwaltung)
  • Todesfall
    (Berechnung Rentenkürzung, Kapitalberechnung, Checkliste, Pendenzenverwaltung)
  • Invalidität
    (Erwerbsunfähigkeitsverlauf, Beitragsbefreiung, Split, Übergang zu Tod, Übergang zu Alter, Checkliste, Pendenzenverwaltung)
  • Zahlungen
    (Kapitalzahlung, Rente und Rentenänderung, Fixzahlung, Nachzahlung, Stopp von Rentenzahlung, Koordination von Renten, Zusatzleistungen Kaptial + Rente)
  • Teuerung (gesetzlich und feiwillig)
  • Schadenreserve
LESS Informatik AG, Böhnirainstrasse 14, CH-8800 Thalwil, T +41 44 723 12 22, F +41 44 723 12 23, info@less.ch