Offene Architektur von VE2000

VE2000 ist ein offenes System, das mit den gewünschten Partnersystemen verbunden werden kann. Dafür stehen:

  1. Web-Services und
  2. diverse Import- und Exportschnittstellen zur Verfügung.

Web-Services (SOA)

Während die Import- und Exportschnittstellen den klassischen Datenaustausch mittels Dateien bewerkstelligen, stellen die Web-Services den autorisierten Partnersystemen eine Direktanbindung an VE2000 zur Verfügung. Die Web-Services basieren auf der Service Oriented Architecture (SOA) von VE2000.

Durch die Verwendung der Web-Services kann ein autorisiertes Partnersystem zur Echtzeit die Funktionalität von VE2000 nutzen, ohne dass der Geschäftsablauf durch den Austausch von Dateien unterbrochen wird.

Diese Integrationsform von Partnersystemen führt zu einer beträchtlichen Entlastung der betroffenen Organisationen und ermöglicht die Bereitstellung eines massgeschneiderten 24 Stunden BVG Verwaltungsservices.

Ein gutes Beispiel für die Nutzung dieser Echtzeitanbindung ist das Internet-Modul VE2000i, das auf der Grundlage der VE2000 Web-Services Informationen, Simulationen, Dokumente und Mutationsaufträge zur Verfügung stellt.

Die nachfolgende Grafik visualisiert die Anbindung von zwei Partnersystemen via Web-Services: Internet-Modul VE2000i und ein HR-System (Personalverwaltung).

Beim Beispiel von VE2000i wird das Abrufen eines Vorsorgeausweises durch einen Internet-Benutzer gezeigt.
Beim Beispiel des HR-Systems (Personalverwaltung) wird die Möglichkeit der Übermittlung von Adressmutationen als Mutationsaufträge an VE2000 direkt aus dem HR-System dargestellt.

Import- und Exportschnittstellen

Weitere Informationen zu den unterstützten Schnittstellen finden Sie auf der folgenden Seite.

LESS Informatik AG, Böhnirainstrasse 14, CH-8800 Thalwil, T +41 44 723 12 22, F +41 44 723 12 23, info@less.ch